An der Ostsee

 

 

Montag, 28.04.2014

 

Wir sind noch gar nicht richtig raus aus Berlin, da stehen wir Stolpe schon im allerfeinsten Stau. Nichts geht mehr. Auch die Umfahrung Birkenwerder bringt uns wegen Baumaßnahmen keinen Deut schneller voran. So landen wir endlich kurz nach 14.00 Uhr in Ueckermünde.


Der Stellplatz haut uns jetzt nicht vom Hocker, kostet aber auch nur 7,-€. Wir laufen zum Hafen, der nebenan liegt.

Da es angenehm warm und sonnig ist, erkunden wir die nähere Umgebung gleich mal ausgiebig.


 

Und staunen über die vielen Graureiher, die sich hier niedergelassen haben.

 

Hinterm Hafengelände geht es durch ein Naturschutzgebiet weiter.


Wir folgen der Beschilderung zum Ueckermünder Leuchtturm.


Auf dem Rückweg schauen wir uns gleich noch in der Altstadt um, die um die Zeit schon recht ausgestorben ist.


Der Rundgang entpuppt sich letztendlich als 7-km-Wanderung. Zur Belohnung gibt es gleich mal unser obligatorisches Fischbrötchen an der Küste, bevor es zum Stellplatz zurückgeht.

nach oben                                                                                                                                                           weiter

                                                                                                                                                                      letzte Seite