Das ist unser  Robel-Mobil  560 H 


Fast ein Jahr waren wir auf der Suche nach einem Wohnmobil, als wir über den Robel stolperten. Das Modell ist uns bei der Suche nie ins Auge gefallen, doch nach ein paar Recherchen weckte es unser Interesse. Wir hatten uns schon etliche Wagen und Grundrisse angeschaut und immer passte was nicht, aus welchem Grund auch immer.

Der Robel sprach uns schon äußerlich an, und als wir drinsaßen, spürten wir sofort

"Das isser".

Der Aufbau und die Verarbeitung lässt kaum Wünsche offen. Die sorgfältige Möbelverarbeitung besticht durch Echtholz - Erle, selbst im Bad. Wände und Decke sind mit atmungsaktivem Vlies verkleidet, was für ein Wohlfühl-Klima sorgt. Auch begeistert das große Heki-Dachfenster über der Sitzgruppe. Somit hat man beim relaxen eine tolle Rundumsicht. Die Aufbauten, sowie der Unterboden, sind in Sandwichbauweise aus GfK - Formteilen gefertigt. Näheres zur Fertigung kann man bei Interesse auf der Robel-Seite nachlesen.

Das Basisfahrzeug ist ein T4 und mit 102 PS noch ausreichend motorisiert um im Verkehr gut mitzuschwimmen. Der Wagen wurde immer regelmäßig gewartet und ist noch gut in Schuss. Bei dem GFK - Aufbau haben wir, trotz des Alters, keine Sorge, dass uns das Fahrzeug unterm Hintern wegfault und sehen den nächsten Jahren bei weiterhin guter Pflege gelassen entgegen.

 

 

Chassis                                 T4

Leistung                                75KW (102PS)

zul. Gesamtgewicht            3300 kg

Leergewicht                          2450 kg

Hubraum                               2461 ccm

Erstzulassung                      06/1998

Länge x Höhe x Breite         5,58 x 2,76 x 2,10 m

Frischwasser ca.                 100 l            

Abwasser ca.                        80 l

Kühlschrank Elektrolux       82 l

Thedford Toilette                  C 200

Heizung Truma                    C3400

mit Warmwasserboiler        

 

 

Ein paar Bilder vom Wohnmobil:

 

Für eine größere Darstellung bitte auf das Bild klicken

nach oben